HALL OF FAME

Wer hat den Engel & Völkers Berlin Maifeld Cup bisher am häufigsten gewonnen?
Wer sind die erfolgreichsten Teams und Spieler?
Ein Blick in die „Hall of Fame“ des High Goal Turniers.

Ein kurzer Rückblick: Im Jahr 2010 kehrte der Polosport nach zehn Jahren Pause mit dem Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup auf das traditionsreiche Grün vor dem Berliner Olympiastadion zurück. Insgesamt acht Mal wurde das High Goal Turnier seitdem ausgespielt, von 2010 bis 2014 war der Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup gleichzeitig auch die Deutsche Polo Meisterschaft im High Goal, der höchsten Spielklasse im Polosport. 2016 wurde auf dem Maifeld die elfte FIP Polo Europameisterschaft mit acht internationalen Teams ausgespielt, die Irland vor Frankreich und Deutschland gewinnen konnte.

HALL OF FAME

Wer hat den Engel & Völkers Berlin Maifeld Cup bisher am häufigsten gewonnen?
Wer sind die erfolgreichsten Teams und Spieler?
Ein Blick in die „Hall of Fame“ des High Goal Turniers.

Mit dem Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup 2019 findet das High Goal Turnier zum neunten Mal auf dem Berliner Maifeld statt.

Ein kurzer Rückblick: Im Jahr 2010 kehrte der Polosport nach zehn Jahren Pause mit dem Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup auf das traditionsreiche Grün vor dem Berliner Olympiastadion zurück. Insgesamt acht Mal wurde das High Goal Turnier seitdem ausgespielt, von 2010 bis 2014 war der Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup gleichzeitig auch die Deutsche Polo Meisterschaft im High Goal, der höchsten Spielklasse im Polosport. 2016 wurde auf dem Maifeld die elfte FIP Polo Europameisterschaft mit acht internationalen Teams ausgespielt, die Irland vor Frankreich und Deutschland gewinnen konnte.

SIEGER 2019

Image

Wir gratulieren dem Team Riller & Schnauck herzlich zum Gewinn des Engel&Völkers Maifeld Polo Cup 2019.

Platzierungen 2019

1. Platz:
TEAM RILLER & SCHNAUCK

2. Platz:
TEAM ENGEL&VÖLKERS

3. Platz:
TEAM CARFACTORY

4. Platz:
TEAM HOTEL GAIJIN

5. Platz:
TEAM ALLIANZ KUNDLER

6. Platz:
TEAM GETRÄNKE LEHMANN

7. Platz:
TEAM PERRIER-JOUëT

8. Platz:
TEAM PLUSQUADRAT

SIEGER 2019

Image

Wir gratulieren dem Team Riller & Schnauck herzlich zum Gewinn des Engel&Völkers Maifeld Polo Cup 2019.

Platzierungen 2019

1. Platz:
TEAM RILLER & SCHNAUCK

2. Platz:
TEAM ENGEL&VÖLKERS

3. Platz:
TEAM CARFACTORY

4. Platz:
TEAM HOTEL GAIJIN

5. Platz:
TEAM ALLIANZ KUNDLER

6. Platz:
TEAM GETRÄNKE LEHMANN

7. Platz:
TEAM PERRIER-JOUëT

8. Platz:
TEAM PLUSQUADRAT

 
Die Titelträger

Auf dem ersten Platz im Ranking der besten Spieler des Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup rangiert der 7-Goaler Gastón Maíquez aus Argentinien. Der Poloprofi hat den Maifeld Cup sowohl in den Jahren 2015 und 2016 (Team Tom Tailor), als auch in den Jahren 2011 und 2012 (Team Engel & Völkers) gewinnen können. Die Brüder Caesar und Caspar Crasemann standen auf dem Maifeld drei Mal ganz oben auf dem Treppchen, davon zwei Mal sogar gemeinsam im selben Team (2013: ELTEC / 2018: ENGEL&VÖLKERS).

Zu den zweifachen „Wiederholungstätern“ gehörten in den Jahren 2011 und 2012 Christopher Kirsch und James Miller, die damit zweimal in Folge Deutscher Meister im High Goal Polo wurden. Aber auch Uwe Schröder hielt als Teamcaptain von Tom Tailor in den Jahren 2015 und 2016 die Siegertrophäe in Händen. Seine Tochter Naomi war im Jahr 2014 die erste Frau, die den Maifeld Cup gewann. An ihrer Seite spielten damals Santos Anca, Caesar Crasemann und Adrian Laplacette. Der argentinische 5-Goaler Laplacette reiht sich damit ebenfalls in die Liste der Doppelsieger ein, hatte er doch schon 2013 gemeinsam mit den „Crasemännern“ und Heinrich Dumrath in Berlin gewonnen.

 
Die Titelträger

Auf dem ersten Platz im Ranking der besten Spieler des Engel & Völkers Berlin Maifeld Polo Cup rangiert der 7-Goaler Gastón Maíquez aus Argentinien. Der Poloprofi hat den Maifeld Cup sowohl in den Jahren 2015 und 2016 (Team Tom Tailor), als auch in den Jahren 2011 und 2012 (Team Engel & Völkers) gewinnen können. Die Brüder Caesar und Caspar Crasemann standen auf dem Maifeld drei Mal ganz oben auf dem Treppchen, davon zwei Mal sogar gemeinsam im selben Team (2013: ELTEC / 2018: ENGEL&VÖLKERS).

Zu den zweifachen „Wiederholungstätern“ gehörten in den Jahren 2011 und 2012 Christopher Kirsch und James Miller, die damit zweimal in Folge Deutscher Meister im High Goal Polo wurden. Aber auch Uwe Schröder hielt als Teamcaptain von Tom Tailor in den Jahren 2015 und 2016 die Siegertrophäe in Händen. Seine Tochter Naomi war im Jahr 2014 die erste Frau, die den Maifeld Cup gewann. An ihrer Seite spielten damals Santos Anca, Caesar Crasemann und Adrian Laplacette. Der argentinische 5-Goaler Laplacette reiht sich damit ebenfalls in die Liste der Doppelsieger ein, hatte er doch schon 2013 gemeinsam mit den „Crasemännern“ und Heinrich Dumrath in Berlin gewonnen.

2018

TEAM
ENGEL&VÖLKERS (+17)
Caesar Crasemann (+3)
Caspar Crasemann (+3)
Juani Gonzales (+5)
Daniel Crasemann (+1)

2016

TEAM
Tom Tailor (+11)

Uwe Schröder (0)
Christian Badenhop (+1)
Gastón Maíquez (+7)
Jamie Le Hardy (+4)

2015

TEAM
Tom Tailor (+12)

Uwe Schröder (0)
Christian Badenhop (+1)
Gastón Maíquez (+7)
Jamie Le Hardy (+4)

2014

TEAM
Allianz Kundler (+12)

Naomi Schröder (0)
Santos Anca (+6)
Adrian Laplacette (+5)
Caesar Crasemann (+1)

2013

TEAM
ELTEC (+11)

Caesar Crasemann (+1)
Caspar Crasemann (+2)
Heinrich Dumrath (+3)
Adrian Laplacette (+5)

2012

TEAM
Engel & Völkers (+12)

Lukas Sdrenka (+1)
James Miller (+1)
Gastón Maíquez (+6)
Christopher Kirsch (+4)

2011

TEAM
Engel & Völkers (+12)

Caspar Crasemann (+1)
James Miller (+1)
Gastón Maíquez (+6)
Christopher Kirsch (+4)

2010

TEAM
BSS (+12)

Dr. Piero Dillier (0)
Lucas Labat (+6)
Pedro F. Llorente (+5)
Moritz Haesen (+1)

2018

TEAM
ENGEL&VÖLKERS (+17)
Caesar Crasemann (+3)
Caspar Crasemann (+3)
Juani Gonzales (+5)
Daniel Crasemann (+1)

2016

TEAM
Tom Tailor (+11)

Uwe Schröder (0)
Daniel Crasemann (0)
Gastón Maíquez (+7)
Cristobal Durrieu (+4)

2015

TEAM
Tom Tailor (+12)

Uwe Schröder (0)
Christian Badenhop (+1)
Gastón Maíquez (+7)
Jamie Le Hardy (+4)

2014

TEAM
Allianz Kundler (+12)

Naomi Schröder (0)
Santos Anca (+6)
Adrian Laplacette (+5)
Caesar Crasemann (+1)

2013

TEAM
ELTEC (+11)

Caesar Crasemann (+1)
Caspar Crasemann (+2)
Heinrich Dumrath (+3)
Adrian Laplacette (+5)

2012

TEAM
Engel & Völkers (+12)

Lukas Sdrenka (+1)
James Miller (+1)
Gastón Maíquez (+6)
Christopher Kirsch (+4)

2011

TEAM
Engel & Völkers (+12)

Caspar Crasemann (+1)
James Miller (+1)
Gastón Maíquez (+6)
Christopher Kirsch (+4)

2010

TEAM
BSS (+12)

Dr. Piero Dillier (0)
Lucas Labat (+6)
Pedro F. Llorente (+5)
Moritz Haesen (+1)

Startseite  |  Turnier  |  Galerie  |  Hall of Fame  |  Geschichte  |  Veranstalter  |  Partner  |  Anfahrt  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum