Rückblick 2013

Rückblick „Engel & Völkers Berlin Maifeld-Cup 2013“

An sich war das Wetter einfach fantastisch und nur zwei Mal, aber auch nur durch kurze, zum Teil heftige Regengüsse, wurden zwei Wettkampfspiele innerhalb der Meisterschaft unterbrochen. Zum einen am Samstag, den 10. August 2013, während der Vorrundenspiele in Werder/OT Phöben mit einem mächtigen, kurzen Wärmegewitter und dann leider auch auf dem Maifeld, mit Beginn des Finalspiels der Deutschen Meisterschaft. Aber: So What?

Es war rundherum ein großes Fest, unter Ausspielung des „Engel &Völkers Berlin Maifeld- Cups 2013“ und der „Tom Tailor-Trophy 2013“ innerhalb der Deutschen High Goal Meisterschaft 2013, der höchsten Spielklasse des Polosports, der sogenannten Königsklasse.

Zehn hochkarätig besetzte Teams bzw. deren 40 High Goal-Spieler und die ca. 20.000 polobegeisterten Zuschauer genossen jede Minute dieses rasanten Polospektakels in einer atemberaubenden Kulisse, auf dem historisch belegten Maifeld im Olympiapark Berlin – und das alles über ganze zwei Tage!

MaifeldAuch wenn wie immer nur ein Team den Titel „Deutscher High Goal-Meister“ gewinnen konnte, so war und ist das High Goal-Erlebnis ein absoluter Hauptgewinn für die Hauptstadt, die Organisatoren, die Sponsoren, die Spieler und last but not least für die vielen tausend begeisterten Zuschauer, die bei freiem Eintritt den ältesten Teamsport der Welt am Spielfeldrand hautnah miterleben konnten. Hüpfburg, Ponyreiten, Kinderschminken, Malen und Zuckerwatte; es war auch ein Fest für die Kleinen, die zwischen den Eltern und Erwachsenen mit ihren von Künstlern fantasievoll bemalten Gesichtern umhertollten.

Im Finale der Deutschen High Goal-Meisterschaft standen sich gegenüber der Titelverteidiger, das Team „Engel & Völkers“, und das Youngster Team „ELTEC Engineering“ mit Team Captain Caspar Crasemann (20 Jahre alt, 2 Goal D), der gemeinsam mit seinem 15 Jahre alten Bruder Caesar (1 Goal D), mit Heinrich Dumrath (20 Jahre alt, 3 Goal D) und Adrian Laplacette (25 Jahre alt, 5 Goal ARG) spielte, sich souverän mit 7,5:6 gegen das Team „Engel & Völkers“ durchsetzen konnten und somit Sieger des Turniers und „Deutsche High Goal Meister 2013“ wurden. Juwelier Lutz Reuer übergab jedem der vier jungen Spieler einen Ehrenpreis, eine Herrenarmbanduhr aus dem Hause Frederique Constant.
Die Freude darüber war natürlich außerordentlich groß!
ELTEC und Reuer Siegerteam ELTEC

Das Team „Engel &Völkers“ mit Team Captain Christopher Kirsch (+4 Goal D), Jo Schneider (0 Goal D), Lukas Sdrenka (+1 Goal D und mit 17 Jahren ebenso einer der jüngsten Spieler des Turniers) sowie der höchst gehandicapte Spieler des Turniers, Gaston Maiquez (+7 Goal Arg.), waren die Titelverteidiger und bereits Deutsche High Goal-Meister in 2011 und in 2012, mussten sich in diesem Jahr geschlagen geben, können sich aber mit dem Titel „Vizemeister“ schmücken. Eine tolle Leistung, denn es waren immerhin 10 Teams am Start!
STOB133506_E STOB133472_Daume

 Das Team „Daume“, besetzt mit Team Captain Sebastian Schneberger (1 Goal D), Eva Brühl (2 Goal D), Valentin Novillo Astrada (5 Goal ARG) und Gnochi Bernal (4 Goal ARG), konnte sich ebenfalls souverän gegen das Team „Lanson“ mit 10:6 Toren durchsetzen und Platz 3 belegen.

STOB133456Lanson_1Deutschlands bester Polospieler, Thomas Winter (HDC +5), konnte mit seinem Team „Lanson Champagne“ immerhin den vierten Platz belegen. Er war wie immer bester Stimmung und stellte den vielen tausend Zuschauern sein neues Projekt, die Engel & Völkers- Polo School vor. Jeden Mittwoch wird er oder sein Mitarbeiter und School Trainer Tim Ward auf den Poloplätzen des Preußischen Polo & Country Clubs Berlin Brandenburg e.V. in Werder/OT Phöben professionelle Trainerstunden anbieten. Interessierte können sich per EMail unter ppccbb@freenet.de anmelden und Trainingseinheiten buchen.

Das Team von „Allianz Kundler“, besetzt mit Team Captain Dr. Piero Dillier (0 Goal CH), Harald Link (0 Goal D), Max Charlton (6 Goal GB) und Lucas Labat (6 Goal ARG), der leider am Finalwochenende ausfiel, da er sich beim Sturz vom Pferd einen Wadenbeinbruch zuzog und durch den Austauschspieler Andres Laplacette (4 Goal ARG) ersetzt wurde (wir wünschen Luki auch von hier gute Genesung!), konnte sich mit 4,5:4 gegen das Team „Tom Tailor“, am Start mit Firmengründer Uwe Schröder, Robert Kofler, dem leidenschaftlichen Spieler aus Österreich, und Eduardo Anca (6 Goal ARG) sowie Santiago C. Marambio (5 Goal ARG) erfolgreich durchsetzen und die „Tom Tailor-Trophy 2013“ mit nach Hause nehmen. Gratulation!
STOB133438_Kundler STOB133429_TT

Das Team „Samsung“ mit Team Captain Moritz Gädeke (+ 3 Goal D), Nico Wollenberg (1 Goal D), Tuki Caivano (+4 Goal ARG) und Alberto Garzaron (+4 Goal ARG) konnte sich ebenfalls mit 11:8,5 im Kampf um den 7. Platz gegen das Team „Juwelier Reuer“, besetzt mit der schönen Naomi Schröder (0 Goal D und Tochter von Uwe Schröder), mit Santos Anca (6 Goal ARG) sowie den beiden Brüdern Niffy ( +3 Goal D) und Oliver Winter (+ 2 Goal D) souverän durchsetzen.
STOB133417_Samsung STOB133405_Reuer

Das Team „LIP Gruppe“, besetzt mit Team Captain Carl-Eugen Oettingen-Wallerstein (0 Goal D), Sven Schneider (3 Goal D), Nicky Grooss (4 Goal NL) und Raul Laplacette (6 Goal ARG), konnte sich mit einem sogenannten golden Goal gegen das Team „Land Rover“, besetzt mit Team Captain Heino Ferch (0 Goal D), Carlos Velazquez (2 Goal D), Nacho Garrahan (4 Goal ARG) und Manuel F. Llorente (6 Goal ARG), behaupten und den 9. Platz der Meisterschaft belegen.
STOB133399_LIP STOB133394_LR_Bellmer

STOB133497_mvpSicherlich hatten sich beide Teams eine höhere Platzierung innerhalb der Meisterschaft gewünscht, aber so ist es nun einmal; am Ende zählen die Tore und entscheidend sind gewiß auch die stärkeren Nerven und ein wenig Glück gehört wohl auch dazu. Polo ist und bleibt neben dem Teamsport auch ein harter Kampfsport. Durchweg alle Teams gaben kund, dass sie im nächsten Jahr wiederkommen wollen, um erneut zu versuchen, sich den Titel „Deutscher High Goal Meister“ zu erringen. Lukas Sdrenka aus dem Team „Engel &Völkers“ war überglücklich, denn er wurde als „most valuable Player of his handicap 2013“ geehrt. Seine Freude darüber war, wer kann es ihm verdenken, außerordentlich groß.

STOB133491_PonyStolzer Besitzer des „best playing pony“ war Caspar Crasemann aus dem Siegerteam „ELTEC“. Er konnte die Ehrung, eine Abschwitzdecke des Herstellers Casablanca, für seine Stute Ocha in Empfang nehmen. Reichlich Möhren gab es obendrauf, denn welches Pferd frisst schon gerne eine Abschwitzdecke?

 

 

 

Unser großer Dank geht an unsere beiden offiziellen Umpire, Micky Keuper und Martin Haurie, gesponsert von Kuhr Security. Es ist immer eine besondere Leistung der „Unabhängigen“, die Spiele zu richten!MW9K7235_Micky_KuhrPolo Maifeld 8.2013

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt war das Poloturnier „Engel & Völkers Berlin Maifeld Cup“ auch in 2013 ein voller Erfolg. Die Spieler fanden top gepflegte Fullsize-Poloplätze sowohl in Phöben als auch im Olympiapark Berlin vor, die vielen tausend Zuschauer hochkarätiges Polo und auch für aller Gaumenfreuden und die Kids war bestens gesorgt.

Polo wäre nicht Polo ohne eine relaxte Atmosphäre jenseits des Grüns und daher freuen wir uns schon auf das kommende Jahr und auf ein packendes, nervenaufreibendes High Goal Turnier, auf die „Deutsche Polo High Goal Meisterschaft 2014“, deren Finalspiele am 23. und 24. August 2014 auf dem Maifeld im Olympiapark Berlin ausgetragen werden. 

 

siegerehrung

 

Viva el Polo! Ihre Sylvia Gädeke