Team ENGEL&VÖLKERS gewinnt die Deutsche High Goal Meisterschaft auf dem Berliner Maifeld

Foto: Norbert Steffen, Siegerehrung mit dem Gewinnerteam ENGEL&VÖLKERS

Foto: Norbert Steffen, Siegerehrung mit dem Gewinnerteam ENGEL&VÖLKERS


27.08.2018,
POLO+10, Stefanie Stüting

Extrem temporeich und technisch hochklassig – in einem spektakulären Finale auf dem Berliner Maifeld hat Team ENGEL&VÖLKERS gestern mit einem knappen 4:3 in den letzten Sekunden des Spiels gegen den Favoriten Team ELTEC die Deutsche High Goal Polo Meisterschaft gewonnen.

Rund 10.000 Zuschauer haben an den beiden Finaltagen vor der historischen Kulisse des Berliner Olympiastadions ihre Teams angefeuert. Hier, wo Polo zum letzten Mal 1936 als Olympische Disziplin ausgetragen wurde, begeisterten hochspannende und faire Spiele das Publikum. Zweifellos ist das Berliner Maifeld eine der schönsten und bekanntesten Polodestinationen in ganz Europa.

Die Hamburger Caesar und Caspar Crasemann mit ihrem Vater Daniel und dem Argentinier Juani Gonzales haben sich und ihrem Teamsponsor ENGEL&VÖLKERS wieder den Weg nach ganz oben zum Meisterschaftstitel erkämpft. Mehrere Male war das „Familien-Team“ bereits in den vergangenen Jahren auf dem Maifeld erfolgreich. Beide Crasemann-Söhne sind auch Teil der deutschen Polo Nationalmannschaft, die Ende September an der Polo Europameisterschaft in Italien teilnehmen wird. Die 12-jährige Stute „Mandrina“ von Caesar Crasemann wurde als Best Playing Pony des Turniers ausgezeichnet.

Team ELTEC mit dem überragenden Gáston Maíquez, dessen Pferde zu den besten und schnellsten des Turniers zählten, zusammen mit der Österreicherin Renate Seidler sowie den beiden Argentiniern Thomas Luchessa und Ignacio Brunetti hatte nach den Vorrundenspielen im Preussischen Polo & Country Club in Phöben als Favorit der Meisterschaft gegolten. Selten dürfte man im deutschen Polo so ein Spielgeschick und Tempo wie von Maíquez während der Maifeld-Chukker gesehen haben.

Turnierveranstalter Moritz Gädeke landete mit seinem Berliner Clubkollegen Nico Wollenberg (der als Most Valuable Player ausgezeichnet wurde) sowie Heinrich Dumrath und Manuel Elizalde mit seinem Team CAERFACTORY nach einer spannenden Partie auf dem dritten Platz der Deutschen Meisterschaft. Mit einem 7:5 Endstand hatte das Team gegen RILLER & SCHNAUCK um Teamcaptain Dr. Ingo von Morgenstern vom Polo Club Tagmersheim nach einem engen Match schließlich die Nase vorn.

Bei bestem Wetter verfolgten die Gäste die Spiele in sportlich eleganter Kulisse und bei ausgezeichnetem Catering. Veranstalterin Sylvia Gädeke, Präsidentin des Preussischen Polo & Country Club Berlin-Brandenburg: „Wir danken allen Partnern, Sponsoren und Helfern für ihre großartige Unterstützung, diese Ausgabe des E&V Maifeld Polo Cup war sensationell und eine Fortsetzung in 2019 haben wir bereits beschlossen.“



  • Philip Häfner

    „Das wichtigste Poloturnier des Jahres“

    Berlin.  Ein Abstecher zum Polo ist normalerweise nicht das Erste, das einem auf der Suche nach einem gemeinsamen Familienausflug in den Sinn kommt. Die Sportart gilt als elitär, als Treffpunkt der Reichen und Schönen, wo in Vip-Zelten Austern geschlürft werden und der Champagner in Strömen fließt. Austragungsorte wie Sylt tun ihr Übriges. Auch Moritz Gädeke, Organisator des Polo-Cups auf dem Maifeld, weiß natürlich um das Image seiner Sportart. Doch er lässt nichts unversucht, dieses rasante Spiel einer breiteren Masse schmackhaft zu machen…  weiterlesen



  • „Deutsche Polo High Goal Meisterschaft auf dem Berliner Maifeld“

    Morgen beginnt der E&V Berlin Maifeld Polo Cup – Deutsche Polo High Goal Meisterschaft 2018. Wer wird 2018 das beste High-Goal Poloteam Deutschlands? Und welche der acht internationalen Mannschaften wird die begehrte Meisterschaftstrophäe des ENGEL&VÖLKERS Berlin Maifeld Polo Cup in diesem Jahr mit nach Hause nehmen können?

    Zwischen dem 17. und 24. August wird die Meisterschaft im Rahmen des ENGEL&VÖLKERS Berlin Maifeld Polo Cup ausgetragen. Nach den Qualifikationsrunden im Preussischen Polo & Country Club Berlin-Brandenburg auf der Reitanlage in Phöben, erwarten die Veranstalter wieder mehrere tausend Zuschauer am Finalwochenende auf dem Berliner Maifeld…  weiterlesen

Foto: Matthias Gruber, www.polo-looks.com

Foto: Matthias Gruber, www.polo-looks.com

19.07.2018, POLO+10, Stefanie Stüting

Wer wird 2018 das beste High-Goal Poloteam Deutschlands? Und welche der acht internationalen Mannschaften wird die begehrte Meisterschaftstrophäe des ENGEL&VÖLKERS Berlin Maifeld Polo Cup in diesem Jahr mit nach Hause nehmen können?

Seit 2016 die FIP Polo Europameisterschaft im Berliner Olympiapark ausgetragen wurde, ist das traditionsreiche Maifeld in der internationalen Poloszene noch bekannter geworden. Hier, auf dem zu den Olympischen Spielen 1936 eröffneten Maifeld vor dem Berliner Olympiastadion, war Polo 1936 zum letzten Mal olympische Disziplin und tausende Zuschauer jubelten den Teams zu.

Carsten Erfurth und Moritz Gädeke, Geschäftsführer der sevendays poloevent GmbH: „Nach dem großen Erfolg der Europameisterschaft 2016 war der Polo-Weltverband (FIP) so begeistert, dass man mit der Bitte auf uns zukam, hier die nächste Weltmeisterschaft auszutragen. Ein größeres Kompliment hätte man uns nicht machen können.“

Seit 2010 hat das Poloturnier auf dem Maifeld, organisiert durch die Berliner sevendays poloevent GmbH, eine rasante Entwicklung durchlaufen und sich zu einem der beliebtesten Poloevents Europas entwickelt, das Jahr für Jahr tausende Polofans anlockt. Auch zahlreiche Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur sind alljährlich beim Maifeld Polo Cup dabei – das Finale wird auch 2018 wieder ein Berliner Society Highlight werden. Einige tausend VIP-Gäste werden dann auf höchstem Niveau exzellent verköstigt und bewirtet, jedes Jahr wächst die interne Logistik parallel zu den Gästezahlen.

2018 werden wieder viele bekannte Poloprofis auf dem Maifeld an den Start gehen. So der Argentinier Gastón Maíquez, der das Turnier bisher vier Mal gewinnen konnte und damit Rekordhalter ist. Mit Dr. Piero Dillier, dem Europa-Delegierten des Weltverbandes und Polo-Gentleman wird auch ein Schweizer Team an den Start gehen. Das Hamburger Familienteam Barralina, das schon in den Vorjahren auf dem Maifeld erfolgreich war, kommt mit seinen Pferden von Mallorca aus nach Berlin. Auch ein Team aus der Hauptstadt vom Preussischen Polo & Country Club Berlin-Brandenburg mit den Berlinern Nico Wollenberg und Moritz Gädeke ist mit dabei. Aber auch auf neue Pologesichter und junge Talente kann sich das Berliner Publikum freuen. Ein großes Sportaufgebot also, das spannende Matches in den Vorrundenspielen in Phöben und auf dem Maifeld verspricht.

Im öffentlichen Bereich ist der Eintritt am Finalwochenende frei. Adrenalinhaltiger Sport, ausgezeichnete Catering-Anbieter und ein buntes Programm für die kleinen Gäste machen den ENGEL&VÖLKERS Berlin Maifeld Polo Cup 2018 zum perfekten Ausflugsziel für die ganze Familie.

Presse – Akkreditierung bitte bis zum 10. August 2018 an stueting@poloplus10.com



Presse Kontakt

Pressearbeit Sport
POLO+10 GmbH

Stefanie Stüting
E-Mail: stefanie@poloplus10.com
Tel.: +49 40 – 645 626 08
Web: www.poloplus10.com